Das Auto (2012)

St. Gallen, Schule für Gestaltung

[:]Das Auto Alltags-, Traum- und Kulturobjekt. Als kleiner abgeschlosser Raum, jedermann bekannt, vielfach zitiert in Kultur und Geschichte, prägend für unsere Stadtbilder ist das Arbeitsmaterial in dieser Projektwoche. Als Alltags-, Traum- und Kultobjekt bietet es vielseitige Ansatzpunkte für eine szenografische Gestaltung.

Das Auto besetzt den visuellen Raum. Es hat stark unsere Umwelt geprägt und gestaltet und wesentlich zur Umstellung der Gesellschaft auf Geschwindigkeit beigetragen. Es ist Teil unseres modernen Lebensgefühls. Ein Artefakt, in welchem sich der Geist des Kapitalismus materialisiert und die Energien unserer Kultur am sinnfälligsten synthetisiert werden. Für die Zeit der Installation geben wir den von einem Privatauto besetzten kleinen öffentlichen Raum an die Öffentlichkeit zurück und fordern die Passanten auf den Raum zu benützen.