Millionen und Milliarden (2009)

Heiden AR, Kino Rosenthal

Kuration Künstlerbeiträge und Kurzfilmabend

Eine zweitägige Debatte zum Thema «Millionen und Milliarden» anhand von Vorträgen, Texte, Zeichnungen, Kunstbeiträgen und Kurzfilmen. Die Kunstprojekte sollen die Diskussion unter den Besuchern fördern und sie aktiv miteinbeziehen.  Es entstanden wortlose Videointerviews, hintergründige Zeichnungen und viel selbstgestempeltes Geld… Der moderierte Kurzfilmabend Goldrausch widmete sich dem Thema Geld auf unterschiedlichste Weise. Es ging um den Wert des Geldes, den symbolischen natürlich weit mehr als den tatsächlichen. Es ging um die manchmal schmale Grenze zwischen besitzen und nicht besitzen und dabei natürlich vor allem auch um die psychologische Seite des Habens. Es ging darum, wie schnell ein Gewinn zerrinnen kann – «Easy Come Easy Go» – und wohin übermässige Geldgier führt. Geld hat eine wirtschaftliche und eine soziale Dimension.

Kulturlandsgemeinde 2009, 2./3. Mai Kino Rosenthal Heiden AR

Koproduktion der Kulturstiftung AR und des Amt für Kultur AR
Konzeptgruppe Gesamtorganisation: Peter Surber, Heidi Eisenhut, Margrit Bürer, Lars Thomas, Hanspeter Spörri, Karin Bucher, Matthias Kuhn
Kuration Künstlerbeiträge und Kurzfilmabend : Karin Bucher, Matthias Kuhn
Künstler: Beni Bischof Ruth Schweikert,Thomas Karrer, Erico Lenzin

obacht04_sonderausgabe